Öffentliche Podiumsdiskussion "Wie kommerziell darf, soll und muss Freie Kultur sein?"

Termin:

15.02.2024
19:00 - 20:30

Ort: Club Transit, Reichenhainer Str. 1, 09111 Chemnitz

Veranstalter: Netzwerk für Kultur & Jugendarbeit

Öffentliche Podiumsdiskussion "Wie kommerziell darf, soll und muss Freie Kultur sein?" | 15.03.2024 | 19 Uhr | Transit

Freie Kultur finanziert sich vielfältig. Förderungen decken oft nur einen kleinen Teil der notwendigen Finanzierung. Gleichzeitig gibt es manchmal Erwartungen seitens der Förderer alles kostenfrei anzubieten. Wir kommen in diesem Podiumsgespräch in den Austausch, wie dieser Spagat gelingen kann. 

Moderation: Gabi Reinhardt

Podiumsgäste: 

  • Kirsten Zinke, Landesverband Soziokultur Sachsen
  • Herbert Beesten, Netzwerk freie Kultur Magdeburg
  • Stefan Könneke, Kulturfabrik Hildesheim
  • Tobias Möller, Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit

 

Die Diskussion ist ein Beitrag im Rahmen von "Chemnitz Calling - Kongress der Freien Kulturen der Bewerberstädte zur Kulturhauptstadt Europas 2025" vom 15. bis 16. Februar 2024 im Club Transit in Chemnitz.

Der Kongress wird gefördert durch den Kulturraum Stadt Chemnitz. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.